Altes Handwerk im Neidlinger Tal

Von der Quelle zur Marmormurmel

Der Weg führt durch Streuobstwiesen zur Lindachquelle und dem Naturdenkmal Neidlinger Wasserfall – immer mit Blick auf die sagenumwobene Burgruine Reußenstein. Probieren Sie in freier Natur „Wässerla“, Most und andere Kostproben des Streuobsts. Unterwegs erfahren Sie Wissenswertes über diese einzigartige Kulturlandschaft im Biosphären- und Vogelschutzgebiet, die Geschichte der Burgruine Reußenstein und der Mühlen an der Lindach.

In Neidlingen zweigt ein alter Mühlkanal von der Lindach ab. Hier steht die 1652 erbaute Konrad-Widerholt-Mühle, deren Mühlrad heute noch klappert. Vorbei an den denkmalgeschützten Seldnerhäusern erreicht man den sprudelnden Seebach, wo in der deutschlandweit einzigen noch produzierenden Kugelmühle Marmorsteine der Alb zu Murmeln geschliffen werden. In der Schreinerei Holder erleben Sie die ganze Vielfalt des Holzes. Im Laden neben der Werkstatt ist aufgereiht, was nicht nur Kinderherzen höher schlagen lässt: Schaukelpferde, Elche, Kaufläden, Holzautos, Krippen, Spielwaren aus Holz, Dekoratives etc. Der Tag klingt aus bei Kaffee und leckerem Kuchen.

Halbtagestour · 4 Stunden

115 €  (bei bis zu 30 Personen)

Verkostung: 4 € pro Person

Führung Kugelmühle: 45 € pro Gruppe · max. 25 Personen

T-233

Fotonachweise bei Mouseover und Klick aufs Bild.