Sagenhafte Geschichten im Lenninger Tal

Burgen, Gold und königliche Spuren

Von Weitem schon grüßt der schlanke Turm der Burg Teck. Majestätisch thront sie an der Pforte des Lenninger Tals, wo die Stadt Owen der ideale Ausgangspunkt zur Entdeckung des sagenumwobenen Berges ist. Im Jahr 1892 besuchte die in England geborene „Herzogin von Teck“ und spätere Queen Mary die Burg und verlieh dem Ort den Glanz ihres Königshauses. Ob Gipfelsturm mit Traumaussicht oder ein gemütlicher Spaziergang in Halbhöhenlage: Mit kulturellen Höhenpunkten wie dem Besuch der Bernhardskapelle erwartet Sie eine spannende Themenvielfalt in herrlicher Natur.

Weiter geht es mit der Teckbahn oder dem Bus nach Oberlenningen. Die Martinskirche lädt zu einem Besuch ein; sie ist eine der ältesten romanischen Kirchen in der Gegend. Das schön renovierte Schlössle ist ein ehemaliger Adelssitz und beherbergt das Museum für Papier- und Buchkunst. Es ist in seiner Einmaligkeit zu einem Anziehungspunkt für viele Interessierte aus dem In- und Ausland geworden. Zu bestaunen ist eine Vielfalt an Papierkunst und Buchobjekten – auch das kleinste Buch der Welt ist hier zu sehen.

Nicht fehlen darf ein kleiner Spaziergang vom romantisch gelegenen Örtchen Schlattstall zum geheimnisvollen Goldloch, dem Ursprung der Schwarzen Lauter. Hören Sie hier fantastische Geschichten über Wasser als Lebenselixier und Gold als ewigen Traum. Nach Lust und Laune lässt sich noch durch das Lenninger Tal wandern oder zünftig einkehren – zum Beispiel im Bauernhofcafé Sulzburghof.

Tagestour · 8 Stunden

185 €  (bei bis zu 30 Personen)

Einritt Museum für Papier- und Buchkunst: 2 € pro Person

Eintritt Bernhardskapelle: 3 € pro Person

T-254

Fotonachweise bei Mouseover und Klick aufs Bild.